Mittwoch, 9. April 2014

Rezension Tochter der Träume von Kathryn Smith

Autor: Kathryn Smith
Verlag: PAN
Sprache: Deutsch
Broschiert, 459 Seiten

Erster Satz: 
"Du bist ein Traum. Eine echte Traumfrau!" Ich stockte jäh, die Limoflasche auf halbem Weg zum Mund, und starrte den alten Mann an, der neben mir an der Kasse des Drogeriemarktes stand.

Zum Cover:   
Ich finde die Blüten die sich über den Körper der Frau erstrecken einfach total schön. Auch das verschlungene im Titel bei dem T ist total schön. Aufmerksam auf dieses Buch wurde ich vor allem wegen den Cover :)
Klappentext: 
"Du bist ein Traum. Eine echte Traumfrau!" Ich stockte jäh, die Limoflasche auf halben Weg zum Mund, und starrte den alten Mann an, der neben mir stand.
Für jede andere Frau wären diese Worte ein Kompliment. Für Dawn Riley hingegen bedeuten sie, dass jemand erkannt hat, was sie ist - denn Dawn ist kein Mensch, zumindest nicht ganz. Sie ist die Tochter von Morpheus, dem König der Träume. Nun wird sie wieder hineingezogen in die magische Welt ihres Vaters, mit der sie eigentlich gar nichts zu tun haben will. Besonders, weil ihr heimlicher Schwarm Noah gerade entdeckt, dass sie vielleicht seine ganz persönliche Traumfrau ist...
Zum Buch:
Dawn ist die Tochter von Morpheus, ist also sowohl Teil der Traumwelt wie auch der Menschenwelt. Sie arbeitet in einem Schlaflabor, in dem Noah als Patient ist, als sogenannter luzider Träumer. Die Anziehungskraft ist stärker als die Vernunft und die beiden lernen sich näher kennen. Aber in der Traumwelt läuft momentan einiges schief, und es werden Träumende verletzt, und man hat es auch auf Dawn abgesehen... was es, damit auf sich hat, müsst ihr selbst lesen :) Es lohnt sich.

Fazit:  
Es war sehr spannend über die Traumwelt zu lesen, und die Entwicklung in der Beziehung von Dawn und Noah zu beobachten. Auch die Traumwesen fand ich klasse, die Nachtmahre und die anderen Wesen. Es lohnt sich auf jeden Fall in dieses Buch einzutauchen...
Bewertung:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen