Montag, 21. April 2014

SuB Vorstellung - Buchstabe L

Und heute schon der nächste Teil der SuB Reihe, diesmal der Buchstabe L

Buchstabe L

Leonie Lion von Thomas Brezina

Hier wird es keinen Klappentext geben, da ich gerade gemerkt habe das man zuerst Katie Cat gelesen haben sollte, also ist dieser hier der zweite Teil, und ich möchte weder mich noch euch spoilern :)
Aber ich denke ihr wisst wie ihr den Klappentext findet falls ihr ihn doch lesen wollt :D







Das Lied von Malonia von Catherine Banner
Klappentext:
Dieser Fund wird mein Leben verändern...
Ein geheimnisvolles Buch verrät mir, wohin der Prinz von Malonia verbann wurde: in ein Reich namens England, das durch eine magische Pforte von uns getrennt ist. Doch wird Prinz Ryan in der Stunde der Not zu seinem Volk zurückkehren - auch wenn er dafür die Frau verlassen muss, die er mehr liebt als das Leben?
Ich heiße Leo North, und dies ist mein Buch.





Der letzte Paladin - Die Wächter von Astaria von Thomas Finn
Klappentext:
Fabio stüzte Ardoin, und sie liefen in Richtung des Turms, als sich aus dem Schatten des Gebäudes eine Gestalt löste. Sie war etwas größer als ein Mensch und in eine Kutte aus Dunkelheit gehüllt, die ein gespenstischer Wind bewegte. Sie schien keine Ahnung zu haben, nur zwei bläuliche Punkte leuchteten unter der Kapuze hervor. Lautlos glitt die Kreatur auf Fabio und Ardoin zu. Von Grauen erfasst, wichen sie zurück. "Ein Sternenvampir!", keuchte der Paladin und ließ Fabios Arm los. Hastig drückte er ihm einen Schlüsselbund in die Hand. "Lauf, Junge! Lauf um dein Leben!"


Laqua von Nina Blazon
Klappentext:
Mehr als hundert Jahre hatte er auf dem Grund der Lagune gewartet, eingesponnen in die Strömung und die treibenden Algen. Doch jetzt erwachte er. Wasser verwirbelte, als er mit seiner Gondel nach oben stieg und die Oberfläche durchstieß. Bäche strömten aus den Lecks seines morschen Bootes, aber trotzdem schwamm das magische Gefährt. Der Dunkle stand auf, streckte sich, knochige Finger knackten. Dann griff er nach der langen Stocherstange.






Das lange Lied eines Lebens von Andrea Levy
Klappentext:
Jamaika. Mitte des 19. Jahrhunderts.
Sie war einst Haussklavin auf der Zuckerplantage Amity und hat bewegte Zeiten hinter sich. Nun, viele Jahre nachdem sich ihre Brüder und Schwestern die Freiheit mit Blut erkauften, drängt es July, ihrem Sohn die Geschichte ihres Lebens zu offenbaren -  und mit ihr ein Geheimnis, das sein Leben in einem anderen Licht erscheinen lässt.
Die unwiderstehliche Geschichte einer Emanzipation und zugleich ein erschütternder Bericht über die letzten Tage der Sklaverei, dargeboten von einer Ich-Erzählerin, die uns aufschreichen lässt gegen die Unmenschlichkeit, die uns aber immer auch mit ihrem Lachen versöhnt. Denn lebensbejahend führt sie uns vor Augen, welche Kräfte der Glabe an Veränderung wecken kann und welche Kraft die Freiheit birgt.



Liebesschmarrn und Erbeerblues 
Klappentext:
Michi ist ihr Traummann - bis er "Ich liebe dich" zu ihr sagt. Genauer gesagt: "I hob mi fei sakrisch in die valiabt". Lene rennt kopflos davon und kommt zu dem Schluss: Auf Bayerisch gibt es Liebe nicht!
Diese Theorie schlägt nicht nur im niederbayerischen Passau hohe Wellen und beschert Lene mehrere Männer, die ihr das Gegenteil beweisen wollen. Da ist Karl Huber, der Sprachwissenschaftler, der die bayerische Kultur durch diesen "Schmarrn" gefährdet sieht. Ernesto, der Spanier, der so schön "Te amo" sagen kann. Und immer noch oder schon wieder Michi, der zu ihr zurückwill. Doch was will Lene?



Liebe auf eigene Gefahr von Emma McLaughlin
Klappentext:
Kate will ihrer Jugendliebe Jake mal so richtig die Meinung sagen, als sie ihn dreizehn Jahre, nachdem er sie hat sitzen lassen, wieder trifft. Jake ist mittlerweile ein bekannter Rockstar und hat Kate mit seinen Liedern die letzen Jahre auf Schritt und Tritt verfolgt. Denn alle seine Songs handeln von ihr. Überall wird Kate durch Dauerbeschallung unfreiwillig mit einem Kapitel aus ihrem Leben konfrontiert, das sie lieber vergessen möchte. Doch als ihr Ex dann vor ihr steht, ist sie sich plötzlich nicht mehr so sicher. Denn Jake hat nichts von seinem Charme verloren....
Die Lunte brennt von Tuula Kallioniemi
Klappentext:
Die Lunte brennt - und das nicht nur auf ihrer Freizeit, die nach ein paar unschönen Zwischenfällen einfach abgebrochen wurde. Jetzt wollen Elisa und ihre Freunde erst einmal richtig einen draufmachen: Alkohol bis zum Abwinken, Abtanzen ohne Ende. Null Erwachsenen und für Nina endlich die Gelegenheit, um mit Mirko zu schlafen? Doch dann kommt alles ganz anders als geplant....
Lieblingsstücke von Susnne Fröhlich
Klappentext:
Was machen, wenn alles um einen herum plötzlich anders ist als es scheint und selbst die eigenen alten Eltern so tun, als könnten sie noch mal ganz von vorne anfangen? Vielleicht doch mal was beim Universum bestellen?
Voller Humor und blitzenden Witz erzählt Susanne Fröhlich von den alltäglichen Herausforderungen und stellt dabei imemr wieder fest: Das Meiste im Leben hat nocht nur einen Grund, sondern auch einen Sinn!




Liebesmärchen in New York von Nora Roberts
Klappentext:
Das Letzte, was die allein erziehende Hester braucht, ist eine aufregende Romanze, die ihren sorgsam geplanten Alltag durcheinander bringt! Doch zwei Männer sehen das anders: Ihr kleiner Sohn Radley wünscht sich nichts sehnlicher als einen Vater, und ihr neuer Nachbar Mitch Dempsey setzt mit unwiderstehlich jungenhaftem Charme alles daran, ihr das Leben von einer neuen, höchst verführerischen Seite zu zeigen. Dass er ein unkonventioneller Künstler ist, der Comics zeichnet und sich nicht unnötig große Sorgen um das Morgen macht, verzaubert Hesters Herz überraschend schnell. Aber eine Affäre mit Sunnyboy Mitch ist eine Sache - eine Heirat dagegen eine andere!
Habt ihr davon schon was gelesen? Wie fandet ihr es?

1 Kommentar:

  1. Hallo :)

    ich habe gerade deinen Blog entdeckt und bin Leserin geworden, weil du es hier schön hast :)
    Vielleicht willst du auch bei mir vorbeischauen? http://schneefloeckchen.blogspot.de/


    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen