Mittwoch, 13. August 2014

Rezension Lamento - Im Bann der Feenkönigin von Maggie Stiefvater

Autor: Maggie Stiefvater
Verlag: PAN
Sprache: Deutsch
Taschenbuch, 352 Seiten

Erster Satz: 
Wie lange er sich schon hier festklammerte, wusste er nicht. Jedenfalls lange genug, um seine Beine in dem eiskalten Wasser nicht mehr spüren zu können.

Zum Cover:   
Ich finde das Cover total klasse, sowohl den Tintenklecks und die Blütenranke mit den Schmetterlingen. Auch das Mädchen und der Titel in dem Tintenklecks.
Klappentext: 
Luke flüsterte mir ins Ohr, so nah, dass seine Lippen mein Haar streiften: "Sag mir, dass du mich wiedersehen willst."

Eigentlich ist Deidre eine ganz normale Sechzehnjährige. Ganz ehrlich: Sie findet ihr Leben gerade ein bisschen langweilig. Doch dann hat sie immer öfter seltsame Träume, in denen ein Junge auftaucht, dessen geheimnisvolle Augen sie verzaubern. Als er eines Tages auf einmal leibhaftig vor ihr steht, wird Deidres Leben alles andere als langweilig und höchst gefährlich. Aber hat sie wirklich den Mut, gegen einen uralten Fluch anzukämpfen?
Zum Buch:
Deidre ist vor ihren Auftritten immer sehr nervös, als sie sich mal wieder vorher in die Toilette verkriecht, trifft sie dort auf Luke. Als sie ihn besser kennenlernt, findet sie überall Kleeblätter... Luke ist mehr als er auf den ersten Blick scheint, und Deidre taucht in eine völlig neue Welt ein.

Fazit:  
Man lernt die Welt der Feen mal aus einer anderen Sichtweise kennen, nicht diese niedlichen, netten Feen, sondern von einer ganz anderen Seite. Auch finde ich klasse das Deidre sich besser kennenlernt durch die ganzen Ereignisse. Für alle Liebhaber der Bücher von Maggie Stiefvater ein Muss.
Bewertung:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen