Freitag, 6. Februar 2015

Rezension Die Tochter der Tryll - Entzweit von Amanda Hocking


ACHTUNG!! BAND 2!!

Autor: Amanda Hocking

Verlag: cbt
Sprache: Deutsch
Empfohlenes Alter: ab 13 Jahren
Taschenbuch, 352 Seiten

ISBN: 978-3570161456

Muss ich haben :)


Erster Satz: 
Rhys und ich waren um acht Uhr morgens unangekündigt bei meinem "Bruder" Matt aufgetaucht, und er freute sich - zumindest darüber, dass ich lebte und mich entschieden hatte, zurückzukommen.


Zitat:
"Das Häuschen wirkte so schlicht und ärmlich, wie ich mir eine Trollhütte immer vorgestellt hatte. So musste das Häuschen ausgesehen haben, in dem Schneewittchen mit den sieben Zwergen gelebt hatte.

Klappentext: 
Wendy Everly hat sich kaum daran gewöhnt, eine Tryll zu sein, als die verfeindeten Vittra sie entführen - und vor König Oren bringen. Oren will sie zwingen, sich auf die Seite der Vittra zu stellen, doch in letzter Minute befreit Finn Wendy. Ihre Liebe zu Finn ist jedoch zum Scheitern verurteilt, denn die Prinzessin darf keinen Niedriggeborenen heiraten. Unterdessen bemüht sich der charmante Vittra Loki um Wendys Zuneigung ....

Zum Buch:
Nachdem Wendy erstmal nichts mehr mit den Tryll zu tun haben will und zusammen mit Rhys entschließt abzuhauen, wieder in ihr gewohntes Umfeld, nämlich zu Matt. Das währt aber nicht lange, Wendy wurde von den Vittra aufgespürt, und diese entführen sie nach Ondarike zusammen mit Rhys und Matt.
Hier erfährt Wendy nicht nur heraus, wer ihr Vater ist, sondern auch warum die Vittra mit den Tryll Krieg führen. Ihr gelingt die Flucht mithilfe von Loki, dem wir auch später im Buch noch mal wieder treffen werden :)
Zurück in Förening muss Wendy sich ihren Pflichten als Prinzessin widmen, und lernt mit ihren Kräften umzugehen. 
Fazit:  
Wie auch schon den ersten Band dieser Trilogie habe ich dieses Buch einfach nur verschlungen, man fliegt förmlich durch die Seiten ohne das man es bemerkt. 
Wir lernen in diesem Band nicht nur schon bekannte Charaktere näher kennen, sondern auch neue. Klasse finde ich das wir Wendys Mutter hier besser verstehen, und auch Tove ist ein liebenswerter Charakter.
Die verbotenen Gefühle zu Fyn beschäftigen Wendy immer noch und es ist für beide nicht einfach, im Schloss immer wieder aufeinanderzutreffen.
Ich bin schon total gespannt auf den letzten Teil der Trilogie... ich hoffe dieses Buch fällt mir bald in die Hände :D

Bewertung:
Er wendete sich von mir ab. "Nicht alle Gefängnisse sind vergittert. Das solltest du doch am besten wissen, Prinzessin."

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen