Dienstag, 31. März 2015

Rezension Addicted to you - Schwerelos von M. Leighton

ACHTUNG!! BAND 2!!!

Autor: M. Leighton

Verlag: Heyne
Sprache: Deutsch
Taschenbuch, 304 Seiten

ISBN: 978 - 3453414426

Muss ich haben :)
Leseprobe




Erster Satz: 
Aus den Augenwinkeln sehe ich das Licht hinten im Dual flackern. 


Zitat:
FAIL.
Irgendwie bin ich nur so durch das Buch geflogen, das ich ganz vergessen hab mir ein Zitat zu markieren...

Klappentext: 
Bei Cash fühlt sich Olivia so geborgen wie niemals zuvor in ihrem Leben. Er bringt sie zum Glühen, und sie schmilzt für ihn dahin. Doch das große Glück ist nur von kurzer Dauer, denn Cashs dunkle Vergangenheit holt die beiden ein und ihre Welt droht zu zerbrechen. Cash ist im Besitz belastender Informationen, die einige Personen aus den Kreisen seines Vaters für lange Zeit hinter Gitter bringen könnten. Olivia erkennt, dass Cash nicht nur ihr Herz in Gefahr bringt; durch die Verstrickungen seiner Familie steht auch ihr Leben komplett auf dem Spiel. Sie sieht ein, dass einer Frau manchmal nichts anderes übrig bleibt, als Vertrauen zu haben. In so einer Lage steckt sie nun, wenn sie nicht sterben will, muss sie ihr Leben in Cashs Hände legen ...

Zum Buch:
Obwohl Olivia sich niemals in Cash verlieben wollte, ist genau dies geschehen. Doch dann werden sie von Cashs Vergangenheit eingeholt, er ist in Besitz der Bücher, die für die russische Maffia von enormer Wichtigkeit sind. Dabei wird Olivias Cousine, Marissa, entführt, wodurch Olivia klar wird, dass sie bei Cahs nicht nur ihr Herz aufs Spiel setzt.
Cash soll die Bücher abgeben, die aber auch seine einzige Möglichkeit darstellen, seinen Vater aus dem Gefängnis zu holen. In dieser Situation bittet er seinen Vater um Rat, und dieser erklärt ihm, wie er Hilfe bekommen kann. Aber die Hilfe, die kommt, ist nicht die, mit der Cash gerechnet hat.

Fazit:  
Der zweite Band setzt nahtlos an Band 1 an, ohne unnötige Wiederholungen, dadurch kann man definitiv nicht mit Band 2 in die Reihe einsteigen, sondern sollte vorher "Atemlos" gelesen haben.
Irgendwie fand ich das in diesem Buch die Bezeichnung "Bad-Boy" ziemlich oft vor kam, was ich nach einer Weile dann doch ziemlich störend fand.
Auch fand ich das die Beziehung der beiden, etwas tiefer hätte gehen können, zumindest was die Gefühle angeht. Das ständige Zweifeln, obwohl der andere sein Leben für einen riskiert, fand ich irgendwie schade.
Ich hatte bei diesem Buch eigentlich nicht mit Thriller-Elementen gerechnet, zumindest nicht in dem Ausmaß. Im Vergleich zum ersten Band, finde ich schwächelt dieser etwas. Ich bin aber trotz allem gespannt auf den nächsten Band, da es ja dort anderen Hauptcharaktere geben wird, die auch schon in diesem Band als Nebencharaktere fungieren. :)

Bewertung:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen