Sonntag, 22. März 2015

Rezension Changers - Drew von T Cooper und Allison Glock

Autor: T Cooper & Allison Glock

Verlag: Kosmos
Sprache: Deutsch
Empfohlenes Alter: 14-17 Jahre
Hardcover, 352 Seiten

ISBN: 978 - 3440143629

Muss ich haben :)

Erster Satz: 
Bevor er zu demjenigen wurde, zu dem er bestimmt war, bevor er diese Jahre, genannt Highschool-Zeit, durchlebt hatte, diese vier Jahre, in denen alles, was ihm jemals vertraut gewesen war, sich in Luft auflöste, in denen ihm der Boden unter den Füßen weggezogen wurde und in denen er sich verliebte und er sah, wie Menschen furchtbar sinnlose Tode starben, und er Leben rettete, ohne sich bewusst zu sein, wie, und er alles falsch machte, bis er einige wichtige Dinge richtig machte, bevor er verstand, dass er nicht auserwählter war als jeder andere (...)


Zitat:
"Ich wette, sie googelt gerade nicht nachweisbares Gift, während ich hier die Chroniken verfasse."

Klappentext: 
Am ersten Highschooltag erwacht der 14-jährige Ethan plötzlich als junges blondes Mädchen. Seine Eltern erklären ihm, dass er ein "Changer" ist. Wie sein Vater gehört er einer Gruppe von Menschen an, die sich während ihrer Schulzeit viermal in eine andere Person - Junge oder Mädchen - verwandeln, bevor sie eine feste Identität wählen. Seine erste  Identität als "Drew" ist für Ethan nicht leicht: Sie muss sich mit den Regeln der Changers vertraut machen, verliebt sich und muss für diese Liebe kämpfen. Was werden die Gegner der Changers unternehmen? Und ist die Organisation, die sie unterstützt, wirklich so gut? Die wichtigste Frage aber lautet: Wer wird "Drew" am Ende sein?

Autoren:

T Cooper und Allison Glock-Cooper sind Autoren und Journalisten. Sie haben insgesamt sieben Bücher publiziert, zwei Kinder erzogen und sechs Hunde gerettet. Die Changers-Reihe ist ihre erste Zusammenarbeit im Printbereich. Sie leben in New York (USA).



Zum Buch:
Ethan ist gerade mit seinen Eltern in eine fremde Stadt gezogen, was an sich schon eine große Veränderung ist, aber für Ethan kommt noch etwas anderes erschwerend hinzu. Am ersten Schultag wacht er als Mädchen, Drew, auf. Anfangs denkt er an einen schlechten Traum, aber als seine Eltern ihm erklären das er zu den Changers, Menschen, die viermal ihre Identität wechseln, gehört, ist die Verwirrung groß.
Wie wird es Ethan, alias Drew, als Mädchen so gehen? Was hat es mit den Changern auf sich? Wird sie es geheim halten können? Und vor allem wird sich Drew an die Regeln des Rates der Changer halten?
Fazit:  
Wir finden ein Buch, das einem Tagebuch ähnelt. Jeder Changer muss in den "Chroniken" festhalten, was es empfindet, wie es im geht in dem jeweiligen Körper, damit sie sich am Ende richtig entscheiden können.
Dadurch können wir Drews Eindrücken klasse folgen, und man spürt förmlich die Verwirrung, die sie fühlt. Wie soll er jetzt als Mädchen gehen? Über was unterhalten sich Mädchen auf dem Klo??? :) Gar nicht mal so einfach, wenn man dort plötzlich hineingeworfen wird. Auch wird man somit etwas auf die Klischees gestoßen, und manche von ihnen treffen ja auch wirklich zu, wenn man genau darüber nachdenkt.

Aber der Rat hat genau dafür eine "Bibel" mit ziemlich vielen Regeln, wie du dich zu verhalten hast. Drew ist darüber alles andere als glücklich, aber mal ehrlich, wenn du dich an die strengen Regeln deiner Spezies halten müsstest, die dir auch vorschreiben, worüber du reden darfst, wie dein Kontakt mit Freunden aussieht, und vieles mehr; würdest du dich daran halten? Wird Drew es tun? Lest selbst :)

Ich hoffe in den nächsten Bänden erfahren wir mehr über den Geheimrat der Changers und auch ihre Gegner, was genau dahinter steckt. Ich bin gespannt.

Bewertung:
"Dieses Jahr war wie ein Zauberwürfel, den ich nie hinbekommen habe. Auf der einen Seite war alles grün oder alles gelb, aber wenn ich den Würfel umgedreht habe, herrschte auf den anderen Seiten das reine Chaos."

1 Kommentar: