Mittwoch, 18. März 2015

Rezension Vom Tod geküsst von Amanda Frost

Autor: Amanda Frost

Sprache: Deutsch
e-book, 348 Seiten

Muss ich haben :)


Erster Satz: 
Leise schob sich die Limousine durch den dichten Schneefall. Die Lichter der Scheinwerfer tasteten wie Geisterfinger über die weiße Pracht, die sich zu beiden Seiten der Straße aufgetürmt hatte. 


Zitat:
Das war eindeutig einer der Vorteile am Todsein. Man konnte rauchen, saufen und fressen, bis sich die Balken bogen, es war schließlich undenkbar, ein weiteres Mal über den Jordan zu gehen.

Klappentext: 
Er ist der Tod! Und er kommt, um sie zu holen!
Doch was, wenn sie nicht sterben kann? Und zudem völlig fasziniert von dem teuflisch gut aussehenden Fremden ist? Diese Frage muss sich die Krankenschwester Lilly stellen. Denn anscheinend gibt es nur eine Alternative: Sie muss sterben, ansonsten wird Sebastian in der Hölle schmoren. Doch soll das wirklich das Ende sein?

Wofür lebst du, wenn du längst gestorben bist?
Packende Fantasy, prickelnde Erotik und eine Liebe, die sich über den Tod hinwegsetzt.

Autorin:
Im April 2013 erfüllte Amanda Frost sich mit der Veröffentlichung ihres ersten Buches einen lang gehegten Traum. Sie startete die erfolgreiche Siria-Trilogie, die es prompt in die Kindle Top 100 schaffte. 
Zuvor war Amanda viele Jahre international im Marketing und der Logistik großer Unternehmen tätig und lebte lange in der Schweiz, bevor es sie nach München zog. Wenn Amanda nicht gerade Geschichten erfindet, verschlingt sie Bücher oder macht die bayerische Landeshauptstadt unsicher. Als Tochter eines Rennfahrer liebt sie schnelle Autos und Motorräder genauso sehr wie Reisen in ferne Länder.

Im November 2014 startete mit "Vom Tod geküsst" ihre neueste Serie, die sofort  an den Erfolg der Siria-Trilogie anknüpfte. 

Zum Buch:
Wer würde nicht an seinen Verstand zweifeln, wenn plötzlich jemand bei dir im Wohnzimmer steht, den außer dir niemand sehen kann? Und dann auch noch mit dir spricht? Genau so geht es Lilly eines Tages. Was sie nicht weiß, es handelt sich um Sebastian, der den Spezialauftrag erhalten hat, Lilly zu töten. Den Sebastian ist in der Zwischenwelt gefangen, und töten Menschen durch eine simple Berührung. Aber bei Lilly ist alles anders, sie scheint immun dagegen zu sein. Wird es Sebastian gelingen, oder wird er scheitern und in der Hölle schmoren?

Fazit:
Was ich besonders klasse fand, war die Idee mit der Zwischenwelt, mit den Aufgaben die diejenigen erledigen müssen die in ihr "gefangen" sind. Auch die Verhandlungen, die dort abgeschlossen werden, sind doch jedes mal aufs Neue unterhaltsam. :)
Die Geheimnisse die Lilly und Sebastian gemeinsam aufdecken, lassen dieses Buch zu einem wahren Page-Turner werden, man kann es kaum aus der Hand legen. 

Die Charaktere wachsen einen zugleich ans Herz, Lilly die aufopfernde Krankenschwester, die sich in ihre Patienten hineinversetzt und voller Mitgefühl ist. Sebastian, der das ein oder andere Geheimnis mit sich trägt. Oder Lillys Großmutter, von der wir auch noch einiges erfahren werden :)
Der Roman ist zwar in sich abgeschlossen aber wird es einen zweiten Teil geben, in dem es aber andere Protagonisten geben wird, die wir in diesem Band schon etwas kennenlernen durften. Ich bin auf jeden Fall schon total gespannt darauf...

Bewertung:
"Einsame Menschen sind über jede noch so kleine Berührung glücklich. Es entspannt sie, gibt ihnen das Gefühl nicht alleine auf der Welt zu sein."

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen