Montag, 1. Juni 2015

Rezension Spirit - Du gehörst mir von Carrie Jones und Steven E. Wedel

Autor: Carrie Jones und Steven E. Wedel

Verlag: cbt
Sprache: Deutsch
Empfohlenes Alter: Ab 13 Jahren
Taschenbuch, 416 Seiten

ISBN: 978 - 3570309018


Muss ich haben :)
Leseprobe

Erster Satz: 
Du gehörst mir. 
Du wirst immer mir gehören.
Seit der Vater meiner Freundin Courtney tot ist, höre ich diese Worte jeden verdammten Morgen.


Zitat:
"In letzter Zeit benehmen sich alle irgendwie komisch. Ist dir das auch aufgefallen? Als ob all das Böse in ihnen, alle schlechten Eigenschaften häufiger nach oben gespült würden, als ob sie besonders gereizt, verunsichert oder gemein wären."

Klappentext: 
DU GEHÖRST MIR, GANZ UND GAR MIR ...
Traumstimmen, Visionen - Alan und Aimee verbindet ein dunkles Geheimnis. Vom ersten Tag ihrer Begegnung an fühlen sie sich zueinander hingezogen. Und vom ersten Tag an kommt es zu mysteriösen Vorfällen. Als ob ihnen etwas Böses auf den Fersen wäre. Doch dann machen sie eine schockierende Entdeckung. Nicht sie werden verfolgt, sondern Courtney, Aimees beste Freundin. Ein Dämon hat von ihr Besitz ergriffen ...


Autoren:
© Doug Jones
Carrie Jones
Carrie Jones studierte kreatives Schreiben am Vermont College, bevor sie anfing, als Redakteurin für Zeitungen und Zeitschriften zu arbeiten und nebenher Jugendbücher zu schreiben. "Flüsterndes Gold" und auch die weiteren Bände ihrer Romantasy-Serie standen wochenlang auf der Bestsellerliste der New York Times. Die Autorin lebt und arbeitet in Maine - trotz der langen Winter und wegen der schönen Sommer.



Steven E. Wedel
Steven E. Wedel ist hauptberuflich Highschool-Lehrer und lebt mit seiner Familie in Oklahoma. Er hat bereits Fantasyromane für Erwachsene geschrieben und SPIRIT ist sein erstes Jugendbuch. 



Zum Buch:
In der Stadt in der Nähe des Flusses geht so ziemlich alles drunter und drüber. Bei sämtlichen Stadtbewohnern, wie einem scheint, kommt all das Böse zum Vorschein. 

Zeitgleich ist Courtneys Vater auf dem Meer verschollen. Alan zieht deswegen, zusammen mit seiner Mutter, zu seiner Cousine Courtney und seiner Tante Lisa. So lernt er auch Courtneys beste Freundin Aimee kennen. Aimee ist sprichwörtlich das Mädchen aus seinen Träumen. 

Einige halten Aimee für verrückt, sie selbst weiß manchmal nicht genau, ob die Leute mit ihrem Gerede nicht doch recht haben könnten. Immer wieder hat sie Träume, die ihr die Zukunft zeigen, meist sind es Warnungen. Aber kaum jemand glaubt ihr. 

Nun ist es an den beiden herauszufinden, was es ist, das die Stadt und die Leute so durcheinander bringt und vor allem Courtney zu schützen ....

Fazit:  
Das Buch fängt sofort geheimnisvoll an, man wird sofort in das Geschehen hineingeworfen und viel Vorgeschichte. Man merkt sofort das in dieser Stadt irgendetwas nicht stimmt, aber noch wissen wir nicht, was genau das ist. 

Zu den Charakteren:
Aimee die Angst davor hat, immer mehr so zu werden wie ihre Mutter, die die meisten Leute aus der Stadt für verrückt halten. Auch suchen sie seit Neuestem immer mehr Träume heim, die sie als Warnungen sieht, dass sie etwas unternehmen muss. 

Alan hat eine indianische Abstimmung, auf die er auch sehr stolz zu sein scheint. Genau das macht ihn auch so sympathisch, obwohl es stellenweise fast etwas übertrieben wirkt. 

Aber dieses "Anderssein" bringt auch einen interessanten Mix mit sich, den ich so noch nicht gelesen habe. 
Was ich besonders klasse fand, ist das die beiden Autoren jeweils aus der Sicht von Aimee und Alan erzählen. Und das beste daran, bei jedem Kapitel steht unten neben der Seitenzahl ob wir gerade aus Alans oder Aimees Sicht lesen :)

Zusammenfassen handelt es sich um ein spannendes Jugendbuch, mit Spuk-Elementen und Geisteraustreibung und sympathischen Protagonisten. 

Nachdem ich "Flüsterndes Gold" von Carrie Jones noch auf dem AuB habe, muss ich das nach diesem Buch auf jeden Fall schnell ändern und so bald wie möglich lesen :) 

Bewertung:
"Ich bewahre all diese Notizzettel im ersten Harry-Potter-Band auf. Wenn man das Buch aufschlägt, flattern sie heraus wie Wünsche und verteilen sich auf dem Fußboden."

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen