Freitag, 11. Dezember 2015

Rezension Promillekiller - 12 Krimis mit Schuss von Dicker und Kurz

Autor: Dicker und Kurz

Verlag: ars vivendi
Sprache: Deutsch
Taschenbuch, 215 Seiten

ISBN: 978 - 3869135793

Muss ich haben :)
Leseprobe


Erster Satz: 
Das Wasser lief aus jeder Ritze des Wagens. 

Zitat:
"Ach, woher ... Wir hätten fei auch Karpfenfilet im Bierteig,, äh, natürlich Hechtfilte im Krapfenteig, quatsch, Bierteig."

Klappentext: 
PROST MORDZEIT!
Schnaps, Schusswaffen und besoffene Jungfern - Barbara Dicker und Hans Kurz sind Experten für promillelastiges Kochen und für kriminelle Literatur. Kein Wunder, dass sie in Promillekiller ihre geballte Kompetenz aus beiden Bereichen haben einfließen lassen. Das Resultat: eine hoch spannende, hochprozentige Sammlung von 12 Kriminalgeschichten und den dazugehörigen Rezepten mit Bier, Wein und richtig harten Sachen. Wetten, diese Erzählungen machen Mordslust auf die titelgebenden Gerichte? Wie wäre es also mit "Bierwindbeuteln", "Satansbraten" oder einer rachesüßen "Vindetta"? Ein Buch zum Schmökern, Schmunzeln und Nachkochen ...
Fazit:  
Tolle Krimis, amüsant und unterhaltsam. 
Toll finde ich das die Geschichten kurzweilig sind.
Man kann jederzeit mal einen kurzen Krimi lesen, da die Geschichten nichts miteinander zu tun haben. Am liebsten hätte ich es auf einen Rutsch durchgelesen, hab es mir aber eingeteilt und mich dadurch jeden Tag auf eine Geschichte gefreut. 
Am besten gefiel mir "Steuber im Sturm", durch die Situationskomik und die Absurdität bleibt einem diese Geschichte im Gedächtnis. Aber auch die anderen Krimis sind streckenweise urkomisch.  
Wenn man auch noch aus der Frankenecke kommt, ist dieses Buch einfach noch viel besser, da man sich die Orte gut vorstellen kann. Und auch die Dialekte, die darin vorkommen, wie z.B. "die Schreibera" aus Strullendorf. Für Leute aus der Gegend, die gerne Krimis lesen, ist dieses Buch auf jeden Fall zu empfehlen. 
Die Rezepte, die immer auch mit dem jeweiligen Krimi zu tun haben, klingen richtig lecker, und da wird noch das ein oder andere nachgekocht werden. 

Bewertung:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen