Freitag, 1. Januar 2016

Rezension Ich liebe dich lieber nicht von Josie Charles

ACHTUNG BAND 2!!
HIER geht es zu Band 1

Autor: Josie Charles

Sprache: Deutsch
Taschenbuch, 432 Seiten

ISBN: 978 - 1517712754


Muss ich haben :)


Erster Satz: 
Ein Uhr nachts. Ein Uhr, und zwar exakt. Ich blinzle und sehe gleich nochmal auf die Uhr, um sicherzugehen, dass ich mich nicht verlesen habe. 
Zitat:
"Es ist einfach, eine Filmheldin zu sein, denn es gibt jemanden, der dir deinen Helden schreibt, und dein Schicksal gleich mit. Im echten Leben aber ..." 

Klappentext: 
Die gescheiterte Künstlerin Lissa macht einen Riesenfehler. Als sie eines Nachts in New York einen unfassbar attraktiven Obdachlosen auf einer Bank entdeckt, kann sie nicht anders, als ihn zu zeichnen. Unglücklicherweise landet das Bild jedoch im Internet - und bringt eine Lawine ins Rollen, die Lissa dazu zwingt, New York zu verlassen. Sie kehrt in ihre idyllische Heimat in Louisiana zurück und trifft dort ihre Jugendliebe Clint wieder. Dieser stürzt sie in ein unerwartetes Gefühlschaos. Was sie nicht ahnt: Der vermeintliche Obdachlose ist ihr bereits auf den Fersen ...

Autorin:
Josie Charles stammt aus einer mittelgroßen deutschen Stadt. Früh entdeckte sie ihre Leidenschaft fürs Schreiben. Sie würde sich selbst als Romantikerin bezeichnen und hat eine Schwäche für schwierige Typen und mutige Frauen - trotzdem hat es eine ganze Weile gedauert, bis sie den Mut fand, ihren ersten romantischen Roman zu veröffentlichen. Mit fast dreißig hat sie beschlossen, dass die Zeit reif ist. Für Leser und alle anderen ist sie auf Facebook jederzeit zu erreichen und freut sich über Rückmeldungen aller Art. 
Josie Charles ist ein Pseudonym.

Fazit:  
Wir begegnen gleich am Anfang in diesem Roman die beiden Protagonisten von Band 1. Aber sonst erscheinen sie kaum noch in diesem Band, so dass man vorher nicht Band 1 gelesen haben muss, um dieses hier zu lesen. Fand es aber total süß, den beiden wieder zu begegnen :)

Wir lesen aus der Sicht von Lissa, wodurch wir uns besser in sie hinein versetzen können. An manch einer Stelle ist man direkt neidisch bei den beiden Kerlen :)
Durch den Schreibstil der Autorin fliegt man förmlich durch die Seiten und kann das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen, da man einfach erfahren möchte, wie es weitergeht...


Auf der einen Seite haben wir Ryan. Ein Kerl mit harter Schale, der völlig falsch eingeschätzt wird und schon einiges durchgemacht hat. Auf der anderen Seite: Clint, Lissas Jugendliebe, der augenscheinlich immer noch etwas für Lissa empfindet. Die beiden stürzen Lissa in ein wahres Gefühlschaos. *Puh* Was soll ich sagen, stellenweise hätte ich auch Schwierigkeiten gehabt mich zu entscheiden. 

Ein geniales Buch, das einen mitreist und man es kaum mehr aus der Hand legen kann, mit seinen Höhen und Tiefen. Auch schafft es bei einem selbst ein Bauchkribbeln auszulösen :)

Bewertung:
"Geh nicht kampflos in die ewige Nacht. 
Lehn dich auf, wenn das Licht zu sterben beginnt."

"Do not go gentle into that good night.
Rage, rage against the dying of the light."

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen