Montag, 1. Februar 2016

Rezension Waldwandler von Marie Mohn

Autor: Marie Mohn

Verlag: CreateSpace
Sprache: Deutsch
Taschenbuch, 315 Seiten

ISBN: 978 - 1522737742


Muss ich haben :)


Erster Satz: 
Das Knacken eines Astes brach die Stille.


Zitat:
"War es möglich, zwei Männer zu lieben? Oder war es keine Liebe, solange es so frisch und ungetrübt war, solange weder die Zeit an sich noch Krisen sie geprüft hatte?"

Klappentext: 
Ein verbotenes Liebespaar kämpft gegen Vorurteile und das Schicksal.

Von Heleas gestohlenen Momenten mit Waldwandler Leon darf niemand erfahren. In einer Gesellschaft in der die Verachtung des Waldvolks tief verwurzelt ist, und Hexenverbrennungen drohen, ist es ein tölpelhaftes Wagnis, mit Feinen zu verkehren. Zudem wird ihre Freundin von finsteren Mächten befallen... Findet Helea einen Weg, die Hindernisse zu überwinden und alles zum Guten zu wenden?

Fazit:  
Ein tolles Buch, das in einer faszinierenden Kulisse spielt. Wir befinden uns in der mittelalterlichen Kleinstadt Donn, dort wird zwischen den Stadtbewohnern und den Waldwandlern keinerlei Kontakt gepflegt. Es herrschen einige Unterschiede und Vorurteile zwischen den beiden Völkern, die unüberwindbar scheinen. Durch den Schreibstil kann man sich diese Kulisse einfach wunderbar vorstellen. 

Die Protagonisten Helea, Zato und Leon wachsen einen recht schnell ans Herz. Toll finde ich das wir aus der Perspektive der verschiedenen Protagonisten lesen können. So haben wir einen besseren Einblick in das Geschehen und was jeder von ihnen denkt und fühlt.

Der Schreibstil ist flüssig und lässt einen nur so durch die Seiten fliegen, auch fühlt man mit den Protagonisten mit und durchlebt mit ihnen eine Vielzahl an Gefühlen. I love it. Auch finde ich einfach klasse, das dieses Buch zum nachdenken anregt, mit den Vorurteilen, die oft mal herrschen und wie es überhaupt dazu kam. Es gab viele tolle Zitate in diesem Buch, das ich mich kaum entscheiden konnte, welche ich nehmen sollte :)

Für alle die wissen möchten, wie es weitergeht, gibt es Band 2 der Reihe "Glücksbringerin der Schattenwälder", zum Glück ist dies schon erschienen so das man direkt weiterlesen kann.
Bewertung:
"Die Vorurteile waren zu tief in den Köpfen verwurzelt. Selbst offensichtliche Wahrheiten bewirken kaum Veränderungen. Die Menschen wollten keinen Irrtum zugeben und schon gar nicht wissen, wie die Waldwandler tatsächlich waren. Sie hielten nur nach Bestätigung ihrer Vorurteile Ausschau und erkannten nur diese an."

1 Kommentar:

  1. Huhu,

    werde ich mal schauen, wie es anderen Bloggern noch so gefällt.

    Danke für den Tipp-..LG..Karin...

    AntwortenLöschen