Freitag, 25. März 2016

Rezension Das Blubbern von Glück von Barry Jonsberg

Autor: Barry Jonsberg

Verlag: cbt
Sprache: Deutsch
Hardcover, 256 Seiten

ISBN: 978 - 3570162866

Muss ich haben :)
Leseprobe


Erster Satz: 
A steht für Aufsatz. 

Zitat:
"Das Wörterbuch ist mein Lieblingsbuch. Ich lese oft vor dem Zubettgehen darin, und es versucht nicht, eine Geschichte zu erzählen, die dann nicht gut ist. Es handelt von Wörtern um ihrer selbst willen."

Klappentext: 
"Hier geht es nicht nur um mich. Es geht auch um die anderen in meinem Leben - meine Mutter, meinen Vater, meine tote Schwester Sky, meine Brieffreundin Denille, meinen reichen Onkel Brian, Erdferkel-Fisch und Douglas Benson aus einer anderen Dimension. Das sind Menschen (mit Ausnahme von Erdferkel-Fisch der ein Fisch ist), die mich geprägt haben, die mich zu dem gemacht haben, was ich bin. Ich kann nicht über mein Leben berichten, ohne gleichzeitig über sie zu berichten. Ich stehe vor einer großen Aufgabe, doch ich bin zuversichtlich, dass ich ihr gewachsen bin."

Witzig, berrührend, wundervoll - die blubbernd herzerhebende Geschichte eines ungewöhnlichen Mädchens, das entschlossen ist, alle um sich herum glücklich zu machen! 

Fazit:  
Candice ist eine außergewöhnliche Protagonistin, sie soll für die Schule einen Aufsatz schreiben, zu jedem Buchstaben einen kleinen Absatz. Aber das kann Candice nicht, wie soll sie all das erzählen, was sie zu erzählen hat, wie soll sie erklären das sie ist, wie sie ist und wer sie dazu gemacht hat, wenn ihr nur so wenig Platz zur Verfügung steht...
So ist dieses Buch in Form eines Aufsatzes aufgebaut, einfach nur klasse, da es mal etwas anderes ist. 

Auch hat die Protagonistin sich vorgenommen, alle um sie herum glücklich zu machen, was nun mal gar nicht so einfach ist und auch nicht immer auf Anhieb klappt. Die Autorin bringt einen mehrmals so zum Lachen, mit der ehrlichen Art von Candice die einem gleichzeitig mit dem Kopf schütteln lässt. Einfach herrlich!
Folgendes Zitat, hat einfach mein Herz erobert: "Ohne Postboten würden wir ständig in unsere Briefkästen schauen und wären ständig enttäuscht. Die Welt wäre ein trauriger Ort." Welcher Bücherwurm kennt es nicht, wenn man auf neue Bücher wartet... Candice trifft es einfach auf den Punkt. 

Definitiv ein Buch, das sich in den Bücherregalen wiederfinden sollte :)

Bewertung:
"Ich war deshalb aufgeregt wegen Douglas´Einladung und hatte gleichzeitig Angst, ich könnte seine Eltern links liegen lassen und stattdessen lieber mit wirbellosen Tieren kommunizieren (was, wie ich zugebe, eher unwahrscheinlich war, da Wirbellose selten zum Abendessen eingeladen wurden)."

1 Kommentar:

  1. Huhu,

    Danke für diesen Eindrück zum Buch.

    Schöne Ostern ...LG...Karin...

    AntwortenLöschen