Samstag, 25. Februar 2017

Rezension Love hits harder - Megan und Harley von Josie Charles

Autor: Josie Charles

Sprache: Deutsch
Taschenbuch, 460 Seiten


ISBN: 978 - 1520118994


Muss ich haben :)


Erster Satz: 
"Ihren Ausweis, bitte."
Das nachdrückliche "Bitte" reißt mich aus meinen Gedanken. 


Zitat:
"Ich hebe meine Arme, so weit es geht und muss schon wieder lachen. "Athletisch, was?"
Auch Harley lacht. Es gefällt mir, dass sein Lachen nicht fies klingt. Nicht, wie man es von einem rauen Kerl seines Kalibers erwarten würde. "Sagen wir so: Ballerina solltest du nicht werden, Baymax!"


Klappentext:
Ein neuer Auftrag führt die Journalistin Megan Clark in den Club Ivory. Schnell stellt sie fest, dass sie keineswegs über feierwütige Menschen recherchieren soll. Anstelle einer Tanzfläche findet sie einen Kampfkäfig vor, in dem der berühmt-berüchtigte MMA-Fighter Harley Jones gerade einen Gegner K.O. schlägt. Obwohl Megan hin- und hergerissen ist, nimmt sie den Job an und taucht ein in einen Strudel aus Leidenschaft und Siegeswillen. Dabei stellt sie fest, dass Harley mehr ist als ein brutaler Schläger. Er trägt ein Geheimnis mit sich herum, das nicht nur für ihn eine Gefahr bedeutet. Ist Megans Liebe stark genug, um Harleys Herz zu gewinnen? Oder verliert sie ihn an seine dunkle Vergangenheit?
Fazit:  
Ich muss erst mal etwas weiter ausholen :D Ich war mit meinem Bruder auf MMA - Fight Night, am nächsten Morgen flatterte eine Postkarte ins Haus. Ein VIP-Pass zur Ivory Fight-Night :D Passte dann auf jeden Fall wie die sprichwörtliche Faust aufs Auge. Ich wollte das Buch dann auch sofort anfangen, aber mein tolino war der Meinung, er möchte Winterferien... Dafür hab ich mich dann um so mehr gefreut, als ich endlich mit diesem Buch anfangen konnte. 

Die Autorin schafft es, einen mit auf eine Achterbahn der Gefühle zu nehmen. Man fühlt mit Harley und Megan mit und würde sie an der ein oder anderen Stelle einfach gerne schütteln. Ich hatte zusammen mit Megan einen Kloß im Hals an bestimmten Stellen aber genauso Bauchkribbeln an wiederum anderen. Das liebe ich, wenn man die Emotionen mit den Charakteren miterlebt und mitfühlt und Josie Charles bekommt das wirklich jedes Mal so genial hin. 

Man liest hauptsächlich Megans Sicht, aber durch die kurzen Passagen aus Harleys Sicht, versteht man viel besser, wieso er so handelt, wie er es tut. Auch wenn es sich nicht gleich am Anfang klärt, was ich aber gut fand, da so die Spannung aufrechterhalten wurde. Auch das man als Leser, selbst nicht mehr weiß als die jeweiligen Protagonisten in dem Moment und erst alles nach und nach erfährt. Was ich toll finde ist das das Bild, des typischen MMA-Kämpfers, der als brutaler Schläger angesehen wird, hier wiederlegt wird.

FAZIT: Dieses Buch ist einfach toll. Wer Lust hat auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle und gleichzeitig eine schöne Liebesgeschichte mit einigen Geheimnissen, ist hier genau richtig. 


Bewertung:





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen