Samstag, 4. März 2017

Rezension Eternal Riders - Thanatos von Larissa Ione

ACHTUNG! BAND 3!
HIER kommt ihr zur Rezension zu Band 1
HIER kommt ihr zur Rezension zu Band 2

Autor: Larissa Ione



Verlag: Egmont LYX
Sprache: Deutsch
Taschenbuch, 480 Seiten


Muss ich haben :)

Leseprobe


Erster Satz: 
Regan Matthews würde sterben.
Dessen war sie sich ebenso sicher, wie sie wusste, dass der Himmel blau war. 


Zitat:
Offenbar hatte das Baby ihr Gehirn zu Brei gemacht, und sie war zum klassischen Horrorfilm-Idioten mutiert, der in den ersten fünf Minuten des Films umgebracht wurde. Klasse. 


Klappentext: 
Kann der Tod Leben schenken?
Der gefürchtete Thanatos sucht nach der Frau, die ihn einst verführte und damit das Ende der Welt riskierte. Als er die schöne Regan schließlich findet, muss er zu seiner Überraschung feststellen, dass sie von ihm schwanger ist. In seinem Zorn über ihren Verrat entführt er Regan in seine abgelegene Festung. Sein Wunsch nach Rache verwandelt sich jedoch schon bald in eine tiefe Leidenschaft für die Dämonenjägerin. Doch dunkle Mächte haben es auf das ungeborene Kind abgesehen. 
Fazit:  
Dieses Buch hat mich mehr gefesselt, als es bei Band 2 der Fall war. Es war durchweg spannend, sowohl was Thanatos und Regan betrifft, wie es zwischen den beiden weitergeht. Aber auch generell, werden die Reiter es schaffen die Apokalypse zu stoppen? Ich fand es toll, dass man auch von alten Bekannten aus den vorherigen Bänden wieder liest, so dass man diese nicht aus den Augen verliert. Ich muss gestehen, das Thanatos mich irgendwie fasziniert. Er hat so viel durchgemacht und doch steckt so viel Warmherziges in ihm, wie diese beiden Seiten, die er hat, miteinander "kämpfen" und wie es ihm gelingt, ein Gleichgewicht dieser beiden Seiten hinzubekommen. 
Ich bin gespannt auf Band 4, in dem es um Reseph geht, ihn kennt man ja bisher nur aus den Erinnerungen seiner Geschwister, wie er früher war und sonst nur als Pestilence. Freue mich schon darauf mehr über ihn zu erfahren.

Bewertung:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen