Montag, 4. September 2017

Rezension Lions - Hitze der Nacht von G.A. Aiken

Autor: G.A. Aiken

Verlag: PIPER
Sprache: Deutsch
Taschenbuch, 464 Seiten


ISBN: 978 - 3492268318


Muss ich haben :)

Erster Satz: 
Mace Llewellyn schaute den Polizeiaktivitäten zu, die vor dem Haus seines Rudels vor sich gingen. 

Klappentext:
Goldäugig, sexy und stark - 
die Löwen sind los in New York!
Zwei aufregende Geschichten in einem Band! Diesmal geht es um attraktive Löwen und geheimnisvolle Wölfe: 
Als seine Jugendliebe Dez wieder in sein Leben tritt, ist sie das beste Weihnachtsgeschenk das Mace je bekommen hat. Doch Dez ist inzwischen erwachsen geworden, ein harter NYPD Cop, und weiß genau, was sie will. Eine Beziehung gehört nicht dazu. Doch auf den Löwenwandler Mace hat sie die gleiche Wirkung wie Katzenminze, und so lässt er nichts unversucht. Dez zu verführen.
Brendon und Rhonda könnten hingegen nicht unterschiedlicher sein: ein Löwe und eine Wölfin. Doch Brendon fühlt sich unwiderstehlich von Rhonda angezogen und gibt nicht auf ...
Fazit:  
Wo fange ich jetzt am besten an? Ich werde jetzt einfach zu den beiden Geschichten getrennt etwas sagen. Weil sie waren doch ziemlich unterschiedlich :)
Christmas Pride - Mace und Dez 

Anfangs dachte ich: Hey! Geniale Idee! Aber schon nach wenigen Seiten hatte ich das Gefühl, man hat einen Löwen vor sich, dem man ein rolliges Weibchen vor die Nase gesetzt hat! Mich stört es nicht, wenn viel Sex in einem Buch vorkommt, deswegen lese ich diese Bücher ja schließlich. Was mich aber stört, wenn sie jedes mal genau, und ich meine genau!, das gleiche sagt, wenn sie kommt. Hallooooo? Was soll sowas?
Auch erwischt man die beiden öfter im "Bett" als außerhalb :D
Was ich einfach schade fand, war das man nicht mehr über die Gestaltwandler erfährt, wieso ist er nicht mehr in seinem Rudel. Wie kommt es das verschiedene Rassen befreundet sind und manche wiederum nicht. Ich wurde aber mit meinen Fragen sitzen gelassen, ich hoffe aber einfach noch das im nächsten Band einige dieser Fragen aufgeklärt werden.
Was aber definitiv noch gesagt werden muss, ich bin förmlich durch das Buch geflogen, es war leicht zu lesen und ich hab es kaum aus der Hand legen können. Deswegen weiß ich bis jetzt noch nicht wie viele Sterne das Buch bekommen soll. Ich bin überfragt!


                                         Shaws Schwanz - Brendon und Rhonda

Brendon lernen wir schon ein bisschen bei Christmas Pride kennen. Seine und Rhondas Geschichte setzt genau da weiter wo die vorherige aufhört. Ich fand diesen flüssigen Übergang toll. Und auch hier ist Brendon sofort auf Rhonda fixiert, aber irgendwie hat man es ihm mehr abgenommen. Es war spannend zu lesen, wie sich das mit den beiden entwickelt. Hier war ich dann richtig gefesselt von der Geschichte.
Aber ganz ehrlich? Mich irritiert immer noch der Titel! Shaws Schwanz? Ich glaub, ich hab ihn drei mal gelesen weil ich nicht so ganz glauben konnte, das das da wirklich steht. Vor allem, finde ich noch immer nicht den Bezug dazu.

Ich werde auf jeden Fall den nächsten Band lesen und ich bin gespannt, wie es weitergeht und ob wir von den vorherigen Charakteren nochmal was lesen werden.


Bewertung:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen